Eidersperrwerk

Eidersperrwerk

Ein Bollwerk gegen Sturmfluten

Als Jahrhundertbauwerk wurde das Eidersperrwerk 1973 eingeweiht und ist bis heute eines der größten Küstenschutzbauwerke Europas. Ein 4,8 Kilometer langer Damm, fünf je 40 Meter breite Siele sowie eine (14 m breite und 25 m lange) Schifffahrtsschleuse mit fünf Stemmtüren (á 250 Tonnen Gewicht) schützen das gesamte Eidermündungsgebiet vor Überflutungen der Nordsee.

 

Ob Privatboote, Kutter oder große Schiffe, alle die von oder nach Tönning steuern müssen hier durch. Wer das gerne selbst miterleben möchte, der kann z.B. eine Eiderfahrt mit den Adler-Schiffen machen und wird dabei durch das Sperrwerk geschleust. Die Fahrkarten dafür erhalten Sie in der Tourist-Information oder online unter www.adler-schiffe.de.

 

PKW können einen Tunnel durch das Sperrwerk zwischen Nordfriesland und Dithmarschen passieren, Fußgänger oder Radfahrer überqueren die Brücke des Sperrwerks.

 

Führungen

Alle zwei Wochen (in der Saison) finden Führungen statt. Immer donnerstags um 16:00 Uhr ist Start am Info-Pavillon vor dem Treppenaufgang Dithmarscher Parkplatz. Die Führungen sind kostenlos, die DGzRS (Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger) freut sich sehr über eine freiwillige Spende. Diese Termine sind nur für Einzelreisende, Kleingruppen bis 8 Personen und Familien. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Schutz vor Sturmfluten

Die Macht der Nordsee

Steht man auf dem Eidersperrwerk und sieht hinunter auf die riesigen Schleusen, dann kann man sich die Naturgewalten vorstellen, die bei Sturmfluten entstehen und Jahrhunderte lang die Bevölkerung in Angst und Schrecken versetzten. Durch das Sielbauwerk des Sperrwerkes fließen 2,1 Milliarden Liter Wasser, wenn in dem zu entwässernden Hinterland nur 1 mm Niederschlag fällt.

Tief durchatmen

X

Jetzt suchen und buchen!

Link zu Drittanbieter
jetzt
buchen!
Tourist-Info
04861-61420
facebook
twitter
instagram
Hier geht es
zum Rathaus
Datenschutzerklärung für externe Links